Referent (m/w/d)

für das Fachgebiet Technische Vorschriften & Werkstoffe

Kennziffer 33-21

Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)
Behrenstraße 35
10117 Berlin

Die deutsche Automobilindustrie wandelt sich grundlegend. Mit allen verfügbaren Technologien setzen wir die Klimaziele von Paris um und wollen bis 2050 die klimaneutrale Mobilität mit Autos und LKWs ermöglichen. Deutschland ist bereits heute Europameister bei E-Mobilität und zweitgrößter Hersteller für E-Autos in der Welt. Diesen Weg wollen wir weitergehen und die besten Fahrzeuge für die Mobilität von morgen anbieten.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) arbeitet für Elektromobilität, moderne Antriebe, die Umsetzung der Klimaziele, Digitalisierung, moderne Mobilität und Technik, German Engineering und die 2 Mio. Arbeitsplätze die an der Automobilindustrie hängen und von denen Familien und Regionen leben. Unter unserem Dach versammelt sich die gesamte deutsche Automobilindustrie: Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen, Zulieferer, die Hersteller von Anhängern, Aufbauten und Bussen und Anbieter von digitalen Diensten wie Ride-Sharing und Ride-Pooling. Der VDA ist Veranstalter der internationalen Mobilitätsplattformen IAA Mobility und IAA Nutzfahrzeuge.

Wir suchen für unsere Abteilung „Fahrzeugtechnologien & Eco-Systeme“ für das Fachgebiet „Technische Vorschriften & Werkstoffe“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d). Wir laden Sie ein, Teil eines dynamischen Teams mit wichtigen Zielen zu werden.

Ihre Aufgaben

Werden Sie das Gesicht für Fachthemen innerhalb des VDA und der Automobilindustrie, dies beinhaltet:
  • Selbstständige Betreuung und Koordinierung von Zukunftstechnologien im Bereich technischer Vorschriften und Standards, Typgenehmigung und Marktüberwachung für Nutzfahrzeuge und PKW
  • Ausarbeitung von technischen/politischen Positionen zu aktuellen Herausforderungen der Automobilindustrie
  • Selbstständiges Verfassen von Stellungnahmen und deren Vertretung auf nationaler und internationaler Ebene
  • Vertretung des VDA in nationalen und internationalen Gremien (z.B. OICA, UNECE, EU, ACEA, CLEPA)
  • Selbstständige Organisation, Führung und Betreuung von Projekten und Arbeitskreisen

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften oder Rechtswissenschaften mit technischer Zusatzausbildung / Background mit einschlägiger Berufserfahrung in der Automobilindustrie
  • Erfahrungen in der Typgenehmigung und Kenntnisse der nationalen und europäischen Gesetzgebung sind wünschenswert
  • Erfahrung in der eigenständigen Erarbeitung von Texten (Stellungnahmen, Redeentwürfe, Positionspapiere) und überzeugende Kommunikationsfähigkeit sowie Präsentationssicherheit sind unabdingbar
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die sichere Beherrschung der gängigen Software (MS-Office) sind selbstverständlich
Ihre Kompetenzen
  • Sicheres Formulierungsvermögen, überzeugende Kommunikationsfähigkeit sowie Präsentationssicherheit
  • Durchsetzungsvermögen und Teamgeist sowie eine zielorientierte, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Ausgeprägtes Organisationstalent, ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Internationale Reisebereitschaft

    Ihre Bewerbung

    Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins via Online-Formular über unser System.

    zurück zur Übersicht Online-Bewerbung