Referent (m/w/d)

für das Fachgebiet Verkehrspolitik

Kennziffer 40-20-04

Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)
Behrenstraße 35
10117 Berlin

Die deutsche Automobilindustrie wandelt sich grundlegend. Mit allen verfügbaren Technologien setzen wir die Klimaziele von Paris um und wollen bis 2050 die klimaneutrale Mobilität mit Autos und LKWs ermöglichen. Deutschland ist bereits heute Europameister bei E-Mobilität und zweitgrößter Hersteller für E-Autos in der Welt. Diesen Weg wollen wir weitergehen und die besten Fahrzeuge für die Mobilität von morgen anbieten.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) arbeitet für Elektromobilität, moderne Antriebe, die Umsetzung der Klimaziele, Digitalisierung, moderne Mobilität und Technik, German Engineering und die 2 Mio. Arbeitsplätze die an der Automobilindustrie hängen und von denen Familien und Regionen leben. Unter unserem Dach versammelt sich die gesamte deutsche Automobilindustrie: Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen, Zulieferer, die Hersteller von Anhängern, Aufbauten und Bussen und Anbieter von digitalen Diensten wie Ride-Sharing und Ride-Pooling. Der VDA ist Veranstalter der internationalen Mobilitätsplattformen IAA Mobility und IAA Nutzfahrzeuge.

Wir suchen für unsere Abteilung „Verkehr & Transport / Klima, Umwelt & Nachhaltigkeit“ für das Fachgebiet „Verkehrspolitik“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d). Wir laden Sie ein, Teil eines jungen, dynamischen Teams mit wichtigen Zielen zu werden.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung von Gremien aus dem Bereich Verkehrspolitik
  • Ansprechpartner für die Mitgliedsunternehmen des VDA und politische Institutionen
  • Vertretung des Verbandes auf Sitzungen und Veranstaltungen
  • Politische Interessenvertretung bei Verkehrsthemen auf nationaler und europäischer Ebene
  • Netzwerkpflege zu Verbänden und Institutionen in Deutschland und Europa sowie zunehmend mit urbanen Ballungsräumen, u.a. Städten und Regionen
  • Analyse und Bewertung relevanter Entwicklungen in der Branche und im Mobilitätsverhalten
  • Betreuung von Themen und Projekten im Bereich der Digitalisierung des Verkehrs
  • Eigenverantwortliche Organisation von Veranstaltungen und Workshops
  • Eigenständige Projektbearbeitung, u.a. Erstellung von Positionspapieren
  • Organisation spezifischer Aufgaben auf der IAA
  • Monitoring der Straßenverkehrssicherheit und Begleitung von Projekten der Straßenverkehrssicherheitsarbeit

Ihre Qualifikation

  • Wirtschafts-, rechts- oder ingenieurwissenschaftliches Studium, vorzugsweise mit einschlägiger Berufserfahrung aus einer Tätigkeit in der Automobilindustrie und/oder einer Verbandstätigkeit
  • Verständnis für wirtschaftliche und politische Zusammenhänge sowie industrienahe Themen
  • Kenntnisse der Verkehrsbranche und ihrer spezifischen Anforderungen
  • Tiefgreifendes Verständnis für neue Mobilitätskonzepte und deren Vernetzung
  • Erfahrung in der eigenständigen Erarbeitung von Texten (Stellungnahmen, Redeentwürfe, Positionspapiere)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die sichere Beherrschung der gängigen Software (MS-Office) sind selbstverständlich
Ihre Kompetenzen
  • Analytisches Denkvermögen, politisches Fingerspitzengefühl, ein hohes Maß an Kommunikationsfreude gepaart mit Verhandlungsgeschick
  • Gute konzeptionelle Fähigkeiten sowie sicheres mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Gutes Verständnis von den Mechanismen politischer Interessenvertretung – idealerweise vorhandenes politisches Netzwerk in der Bundes- und Europapolitik
  • Durchsetzungsvermögen und Teamgeist ebenso, wie eine zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise und eigenverantwortliches Handeln runden Ihr Profil ab

    Ihre Bewerbung

    Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins via Online-Formular über unser System.

    zurück zur Übersicht Online-Bewerbung